Gottesdienste in der Klosterkirche

 

   
 
 

Feier der hl. Eucharistie

 

Sonn- und Feiertage

9.00 Uhr

 

Montag und Mittwoch

17.30 Uhr
(Ausnahmen in der aktuellen Gottesdienstordnung)

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag

7.15 Uhr


Beichtgelegenheit

samstags

16.00 Uhr

Gelegenheit zur Feier der Versöhnung (Beichte) auch nach Absprache über die Klosterpforte
Tel.: 07221/504910
 

Aktuelle Gottesdienste:

März 2017

April 2017

Mai 2017

Weitere Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit Baden-Baden

Gottesdienste Kar- und Ostertage 2017

 

 

Stundengebet

 
 

Zu folgenden Gebetszeiten der Schwestern ist die Klosterkirche geöffnet.
Die Schwestern feiern ihr Chorgebet auf der Nonnenempore.
Zur Laudes und Vesper liegen Hefte mit Übesetzungen auf.

 
 

Laudes


    sonntags:
7.15 Uhr

Terz

 

    sonntags:
8.45 Uhr
    werktags:
7.00 Uhr

Sext und Non

 
    sonntags:              

11.45 Uhr

    werktags:

12.45 Uhr

 

Vesper

17.00 Uhr

   

 

Sonntage des Eucharistischen Gebetes

von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Die Zeit der stillen Anbetung endet mit der Vesper.

... dass sie alle eins seien.  (Joh 17,21)

An den Anbetungssonntagen im Reformations-Gedenkjahr soll das Herzensanliegen Jesu im Mittelpunkt stehen:
„Alle sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein,
damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast.“

Im Abendmahlsaal, bei der Einsetzung der Eucharistie, offenbart Jesu aufs Neue seine Einheit mit dem Vater und mit uns. Durch die Glaubensspaltungen unter den Christen wurde diese Erkenntnis verdunkelt. Wir wollen in das inständige Gebet Jesu um die Einheit der Christen einstimmen, damit der Vater vollende, was wir in unserer menschlichen Schwachheit nicht erreichen k├Ânnen. „Denn sie sollen eins sein, wie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir.“

Termine im Jahr 2017              diese Seite drucken

  8. Januar 11. Juni 1. Oktober
5. Februar 2. Juli 12. November
5. März 6. August 3. Dezember
2. April 3. September  

 

Die Frucht des Gebetes ist der Glaube,
die Frucht des Glaubens ist die Liebe,
die Frucht der Liebe ist das Dienen.

Mutter Teresa


 

 

Home     Spiritualiät     Leben im Kloster     Geschichte     Gottesdienste     Konzerte     Plan der Site     Kontakt     Impressum

Haftungsausschluss für die gesamte Homepage